Schlieren

Only Temporary

Von der NZZ-Druckerei zum hippen Restaurant auf Zeit: Das Only Temporary im Offset in Schlieren verwöhnte seine Gäste während zwei Monaten mit einem farbenfrohen und exzentrischen 5-Gang Menu.

Wo früher die bekannte NZZ gedruckt wurde, verliehen während zwei Monaten Kronleuchter und eine stimmungsvolle Beleuchtung der ehemaligen Industriehalle neuen Glanz. Passend zur ruhmreichen Vergangenheit des Offsets wurden das Menu sowie Wissenswertes rund um dine&shine und seine Partner in einer Zeitung abgedruckt. Auch der Apéro widmete sich der Welt des Journalismus: Trockenfrüchte und Nüsse präsentierten sich in einem mit Buchstaben angeschriebenen Setzkasten.

Farblich orientierten sich die fünf Gänge des Menus an den traditionellen Druckstufen. Den Anfang machte Black & White mit schwarz eingefärbtem Focaccia und schwarz-weisser Butter.
Darauf folgte der zweite Gang mit der Druckstufe Cyan; repräsentiert durch Ceviche mit blau eingefärbten Kartoffeln, Blumenkohl und Kartoffelchips.
Als Hauptgang (Magenta) wurde den Gästen ein Flansteak an einem Randenpüree und rot eingefärbten Tagliarini serviert.
Die Kreation zu Yellow setzte sich aus einer Maiskrokette, Pastinakenpüree, einem gelben Schäumchen, Mais-Chips, einem Stück Maiskolben und einer halbierten Pastinake zusammen.
Für einen krönenden Abschluss sorgte Pâtissier-Weltmeister Rolf Mürner: zartschmelzende Pralinés setzten dem Menu das Tüpfelchen auf das «i».